Seelisberg

Wilde Schluchten, abgelegene Hochtäler und belebte Städte

Das idyllische Bergdorf im Kanton Uri liegt auf einer Halbinsel im Vierwaldstättersee und bietet faszinierende Blicke auf den See und die umliegende Bergwelt. Seelisberg wird aufgrund der schönen Landschaft mit prächtigen Blumenwiesen und herrlichen Wäldern auf einer Höhe von 850 m ü. M. auch als Sonnenterrasse über dem Vierwaldstättersee bezeichnet. Das Dorf weist eine Anzahl an sehenswerten Gebäuden auf und ist voll von geschichtlichem Hintergrund. Die historische „Rütliwiese“ liegt auf dem Boden der Gemeinde. Der Legende zufolge schworen sich am 1. August 1291 die Abgesandten der drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden auf dieser Bergwiese den ewigen Bund der Waldstätte (Urschweiz).

Das gebirgige Land rund um den Vierwaldstättersee und die sanfte Seenplatte sind reich an landschaftlichen Schönheiten und historischen Sehenswürdigkeiten. Wilde Schluchten, abgelegene Hochtäler, belebte Städte und viele der bekanntesten und schönsten Berge der Alpen befinden sich in der Zentralschweiz.

Die Treib-Seelisberg-Bahn ist bereits seit 1910 als Standseilbahn in Betrieb und bringt Sie vom Aussichtsplateau Seelisberg zu der tiefergelegenen Talstation Treib, die ebenfalls zur Gemeinde gehört. Von hier fahren die Linienschiffe in Richtung Luzern und Flüelen.
Entdecken Sie die Region mit den verschiedensten Verkehrsmitteln, gleiten Sie auf historischen Dampfern über den Vierwaldstättersee, schweben Sie mit spektakulären Bergbahnen zu atemberaubenden Aussichtspunkten und fahren Sie mit Bus und Bahn über Pässe, durch romantische Täler und entlang fjordähnlichen Uferlandschaften.

Weitere Informationen:
Betriebszeiten Bergbahnen