Wanderparadies Oberwallis

Imposante Bergketten, urige Täler und das grösste zusammenhängende vergletscherte Gebiet der Alpen – der Aletschgletscher und natürlich das Matterhorn zeichnen diese Ferienregion aus.

Feriengenuss im Gebiet
des großen Aletschgletschers

Das Oberwallis und die Sonne – eine Liebesbeziehung: 300 Sonnentage pro Jahr schenkt sie dem Tal. So wie die Sonnenstrahlen, die wunderbar urwüchsige Landschaft mit ihren Bergen, Wiesen, Weinbergen und Bäumen in ein herrliches Licht tauchen, können auch Sie Kraft tanken unter dem unvergleichlichen Walliser Himmel.

Die über 8.000 Kilometer beschilderten Wanderwege führen vorbei an sprudelnden Bergbächen, historischen Bewässerungssystemen und mystischen Alpseen.

Die Sonne lässt aber auch die Naturprodukte einzigartig schmecken. Im Oberwallis entstehen herrliche Weine, wunderbares Obst und schmackhafte Gewürze. Und überall steckt das Herzblut der Winzer, Älpler und Landwirte.

Mit dem urlaubsMANUskript erhalten Sie eine spezielle Auswahl an Tages- und Halbtageswanderungen, die für aktive Senioren gut geeignet sind. Ihr wichtigster Begleiter während Ihrer Wanderwoche ist die Wanderkarte der Aletsch Region, welche wir Ihnen zusammen mit den Reiseunterlagen zustellen.

Erfahren Sie mehr
zu den Angeboten
Gornergrat
Furka Bergstrecke
urlaubsMANUskript

Erreichen Sie bequem die schönsten Aussichtspunkte.

Von Brig aus erreichen Sie nach kurzer Fahrt mit der Matterhorn Gotthard Bahn die Talstationen der drei Bergbahnen der Aletsch Arena. Der MANU oberwallisPASS beinhaltet auch die freie Nutzung der Bergbahnen während ihres Aufenthalts.

Mit den Bergbahnen erreichen Sie bequem die schönsten Aussichtspunkte, um das UNESCO Welterbe Jungfrau Aletsch zu bestaunen. Mit über 23 Kilometern Länge ist der Aletschgletscher der grösste Gletscher der europäischen Alpen. Dieser gigantische Eisstrom zieht sich von den Gipfeln des Berner Oberlandes - Jungfrau, Mönch und Eiger - über den Konkordia-Platz und bis in die Massaschlucht oberhalb von Brig.

Gleichzeitig erschliessen Ihnen die Bergbahnen eine Fülle von herrlichen Wanderungen am Südhang des UNESCO Welterbes und mit Blick auf die Viertausender des Oberwallis. Wie wäre es mit dem bequemen „Herrenweg“ auf der Oberwalliser Sonnenterrasse oder mit einer Genusswanderung durch das Naturschutzgebiet Aletschwald mit bis zu 900 Jahre alten Arvenbäumen?

Geniessen Sie 6 Tage freie Fahrt mit allen Bahnen der Aletsch Riederalp Bahnen AG, Bettmeralp Bahnen AG und Luftseilbahnen Fiesch-Eggishorn AG (soweit in Betrieb!)

Erfahren Sie mehr
Betriebszeiten Bergbahnen
MANU oberwallisPASS

Brig

Die historische Stadt am Lauf der jungen Rhone, die hier noch Rotten heisst, ist der Hauptort des deutschsprachen Oberwallis und idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in der Region. Die Geschichte Brigs ist eng verbunden mit dem Simplonpass, der vor den Toren der Stadt beginnt. Im 19. Jahrhundert liess ihn Napoleon für seine Artillerie ausbauen – die erste durchgehende Kunststrasse in den Alpen. Das Wahrzeichen von Brig ist das barocke Stockalperschloss.

Naters

Die Nachbargemeinde nördlich des Briger Bahnhofs, birgt ebenfalls einige Schätze. Besonders zu erwähnen ist der sehr gut erhaltene Dorfkern mit vielen historisch wertvollen Gebäuden und engen Gässchen. Die „rote Meile“ lädt zum Spaziergang ein. Sie verläuft entlang der Streckenführung der 2007 stillgelegten Furka Oberalpbahn. Mit dem 2016 eröffneten World Nature Forum wurde Naters ausserdem zum Besucherzentrum des UNESCO Welterbes Jungfrau Aletsch.